Anmelden
Registrieren
 
LG Soziale Wohnbaupolitik in Wien

Wohnen ist ein originär politisches Thema. Sozialdemokratische Wohnbaupolitik zu machen bedeutet, Sozialpolitik zu machen. Über 60 Prozent der Wienerinnen und Wiener leben im sozialen oder geförderten Wohnbau. Das hat sich auch als Mietpreisbremse für den privaten Wohnungsmarkt erwiesen. Das „Wiener Modell“ der sozialen Wohnbaupolitik findet weltweit Anerkennung und Wien dient in diesem Bereich als Vorbild für andere Großstädte in Europa. Dennoch wollen neoliberale Kräfte auch hierzulande den Zugang zu sozialem Wohnbau auf „arme Bevölkerungsteile“ einschränken und die mit öffentlichen Förderungen errichteten Wohnungen privatisieren - wider besseres Wissen und entgegen diverser Negativbeispiele aus ganz Europa.

 

In diesem Lehrgang beschäftigen wir uns daher mit den Erfolgsfaktoren des Wiener Modells. Was macht das Wiener Modell aus? Welche Lehren aus dem „Roten Wien“ sind für die Wiener Wohnbaupolitik nach wie vor gültig? Welche Instrumente umfasst das Wiener Modell und wie wirken sie? Und: Mit welchen Strategien kann man neoliberalen Privatisierungsphantasien entgegenwirken und wie bleibt soziale Wohnbaupolitik auch weiterhin zukunftsfähig?

 

Inhalte

  • Geschichte des Wiener Modells: Vom „Roten Wien“ bis heute
  • Das Wiener Modell: Fördern, Bauen und Vergabe
  • Das Wiener Modell: Sicherheit, Teilhabe und Zusammenleben
  • Bevölkerungsentwicklung Das „Rote Wien 2.0“. Was kann sozialer Wohnbau und was nicht?

 

Lehrgangspatenschaft:

  • Kathrin Gaál, Stadträtin für Wohnen, Wohnbau, Stadterneuerung und Frauen

 

Lehrgangsleitung:

  • Mag. Belá Hollos, stellvertretender Direktor der Wiener Bildungsakademie
  • Luise Wernisch-Liebich, MA, Respekt.net

 

ANMELDUNG unter verbandsseminare@spw.at

 

Von September bis November 2019

Stundeneinzelbeschreibung:

 
 
Kurssuche
Kurssuche
Tag
v
Kurstyp
v
Kursort
v
Gruppe
v

TERMINE

Kursort
Wochentag
Kursart
x
Derzeit kein Angebot vorhanden.
Wenn nicht anders beschrieben: alle Preise inkl. Badeintritt und gesetzl. MwSt