Anmelden
Registrieren
 
Warum braucht es Feminismus in der Wirtschaftswissenschaft?

Wer beherrscht den Diskurs in der Wirtschaftswissenschaft? Beispielhaft kann hier die Anzahl der weiblichen Preisträgerinnen des seit 1969 jährlich verliehenen Alfred-Nobel-Gedächtnispreises für Wirtschaftswissenschaften genannt werden: Bisher wurde nur eine einzige Ökonomin (Elinor Ostrom, 2009) mit dem renommierten Preis ausgezeichnet.

Auch an den Universitäten und im öffentlichen wirtschaftspolitischen Diskurs herrscht ein Ungleichgewicht zulasten der Frauen. Daher ist es wenig verwunderlich, dass die traditionelle Wirtschaftswissenschaft blinde Flecken vor allem in jenen Bereichen, die überwiegend Frauen betreffen, aufweist.

Dieses Seminar bietet einen Überblick über die Erkenntnisse der feministischen Wirtschaftswissenschaft.

 

Referentin:

 

Judith Derndorfer, MSc, Doktorandin am Forschungsinstitut

Economics of Inequality der WU Wien

Stundeneinzelbeschreibung:

 
 
Kurssuche
Kurssuche
Tag
v
Kurstyp
v
Kursort
v
Gruppe
v

TERMINE

Kursort
Wochentag
Kursart
x
Warum braucht es Feminismus in der Wirtschaftswissenschaft? 
Kursnummer:18-SEFemWirt-001
KursleiterInDerndorfer, Judith,
Preis:kostenfrei
 
Termine:
Donnerstag 08.11.2018   18:00 -  21:30  EGA Frauen im Zentrum
n.A.
Anmeldung
Wenn nicht anders beschrieben: alle Preise inkl. Badeintritt und gesetzl. MwSt